Auto folieren Kosten: Das kostet eine Autofolierung vom Experten

Auto folieren Kosten: Was kostet eine Autofolierung?

Die Kosten, um das Auto folieren zu lassen, liegen zwischen 500 Euro und 1500 Euro für eine Teilfolierung. Bei einer Vollfolierung für größere Fahrzeuge mit spezieller Autofolie müssen Sie mit Kosten bis zu 5000 Euro rechnen. Die Preisspanne variiert je nach Größe der zu folierenden Fläche.

Die einen wollen ihr Gefährt mit knalligen Farben und auffälligen Mustern extravaganter machen, für die anderen ist es eine praktische Alternative zur Neulackierung, wieder andere wollen ihr Firmenauto und ihr Produkt optisch in Szene setzen.

Autos Folieren – auch Car Wrapping genannt – ist in den vergangenen Jahren zum immer weiter verbreiteten Trend geworden.

Hier möchten wir darauf eingehen, wie sich die Kosten zusammensetzen und was auf kurze und lange Sicht bei der Folierung zu beachten ist.

Folieren des Autos – warum eigentlich?

Für Freunde filigraner Dekore und für Firmenverantwortliche, die ihre Marke auf den Dienstwägen auffällig präsentieren wollen, sind die Vorzüge eines folierten Autos offensichtlich. Aber es gibt auch praktische Argumente.

Ein Auto zu folieren ist günstiger als ein Auto zu lackieren und es hat den langfristigen Vorteil, dass die Folierung fürs Auto sich wieder entfernen oder austauschen lässt und bis dahin Schutz für den Lack darunter bietet. Damit trägt sie zum Werterhalt bei. Für eine gute Folierung geben Anbieter eine Garantie von fünf bis sieben Jahren.

Mit welchem finanziellen Aufwand müssen Sie rechnen?

Experten veranschlagen für ein sachkundiges Auto Folieren Kosten zwischen 2000 und 5000 Euro – Diese Preise gelten für eine Vollfolierung. Der übliche Preis für gegossene Folien liegt zwischen 1500 und 3000 Euro, hinzu kommen Arbeitszeit mit Raumkosten und Endreinigung (Mehrwertsteuer inklusive).

Wer nur einen Teil seines Autos folieren lassen will, bekommt den Service logischerweise billiger. Das Aufkleben eines einfachen Firmenlogos sollte ab etwa 150 Euro möglich sein, das Folieren der Seitenspiegel ab etwa 300 Euro. Letztlich sind das aber nur Richtwerte, die tatsächlichen Kosten für gutes Folieren variieren.

Sie möchten ein Angebot zur Folierung Ihres Fahrzeugs erhalten? Kontaktieren Sie uns kostenfrei!

Viel hängt vor allem an der Autogröße und der damit verbundenen Folierungsfläche. Zusätzlich kommt es auch auf Ihre individuellen Wünsche an: Wollen Sie eine Vollfolierung, eine Teilfolierung, eine Teilvollfolierung vorne, hinten oder an den Seiten? Die Preise variieren entsprechend.

Auch die Farben der gewünschten Folie können den Preis beeinflussen, Chrom sowie auch matte und gebürstete Farbe kosten mehr als Standardvarianten. Aus logischen Gründen sind auch Spezialmotive teurer: Sie verursachen Zusatzkosten durch das Design, den Druck und das Overlay auf eine transparente Folie.

Vorsicht bei vermeintlichen Super-Schnäppchen

Wie überall im Leben ist auch beim Thema Car Wrapping Obacht geboten, wenn es deutlich unter dem marktüblichen Preis angeboten wird. Viele Anbieter drücken den Preis mit minderwertiger Folie, manche Arten sind auch gar nicht für Autos geeignet.

Falsche Folierung wird sichtbar durch Witterungsschäden wie Abpellen und Verfärbungen, der Lackschutz ist nicht gegeben. Die unangenehme Folge einer falschen Folierung: Sie tragen im Zweifel die Kosten für das Entfernen der Folie und das nochmalige Folieren eines Autos durch qualifiziertere Profis. Wir von Folienpartner sind mit dem Qualitätssiegel der GEWA zertifiziert.

Welche Folgekosten hat die Pflege des folierten Autos?

Das kommt auf die Folierungsart an. Normal folierte Autos kommen mit derselben Pflege wie lackierte Wagen aus, Sie können mit dem folierten Auto eine Handwäsche vornehmen oder in die Waschstraße – ohne Heißwachs und möglichst in eine Anlage mit rein textilen Wischern ohne Nylonelemente, die Kratzer hinterlassen können.

Bei matten und strukturierten Folien ist der Nachteil, dass sich Staub und Schmutz leichter auf ihnen festsetzt. Eine etwas teurere Spezialreinigung kann dann nötig werden. Ob diese Ihnen das wert ist, müssen Sie für sich entscheiden – am besten nach kompetenter Beratung durch unsere Experten bei Folienpartner.

Die verschiedenen Folienarten

Es gibt prinzipiell zwei Typen von Folien: kalandrierte und gegossene Folien. Letzteres ist die etwas teurerer, aber technologisch modernere und die heute übliche Variante, die so strukturierten Folien sind hitzebeständiger und haltbarer.

Die gegossenen Folien sind auch dünner und damit flexibler einsetzbar. Als Alternative kalandrierte, dicker strukturierte Folien zu verwenden, kann aber bei der Verhüllung flacher Teile immer noch mehr Sinn ergeben.

Folierung mit einer transparenten Lackschutzfolie

Wer sichergehen will: Diese Variante ist 3-Mal dicker als herkömmliche Folien

Autobesitzern, denen es weniger um den optischen Effekt, sondern mehr um den Werterhalt des Autos geht, bietet sich auch die Möglichkeit einer Lackschutzfolierung an.

Für diese wird eine Verhüllung angebracht, die dreimal dicker als herkömmliche Car-Wrapping-Folie ist – oft nur im Frontbereich, als Schutz gegen Kratzer und Steinschlag, damit der darunter liegende Lack nach Entfernung der Folie heil bleibt.

Vor der Abgabe in der Werkstatt sollte das Auto nochmal gründlich gereinigt werden, am besten in der Waschstraße – ohne Heißwachs und ohne Politur. Es ergibt auch Sinn, schon vorher sichten zu lassen, ob vor der Folierung Kratzer oder Rostschäden ausgebessert werden müssen.

Wie lange dauert eine Folierung bei Folienpartner und wie verläuft sie?

Die Folierung dauert normalerweise zwei bis fünf Tage. Einen Tag nimmt die gründliche Vorbereitung mit finaler Reinigung in Anspruch, die eigentliche Folierung mit anschließender Versiegelung und Politur mindestens einen weiteren Tag.

Nach der Folierung ist das Auto noch zwei bis drei Wochen schonender als üblich zu behandeln, damit die Folie richtig haften bleibt. In dieser Zeit sollte der Wagen zum Beispiel nicht in die Waschstraße.

Wer sein ganzes oder große Teile seines Autos folieren lassen will, muss eine vierstellige Euro-Summe in die Hand nehmen. Man hat dabei aber immer noch eine vergleichsweise günstige Alternative zur Neulackierung mit diversen weiteren Vorteilen.

Es gibt viele verschiedene Varianten des Car Wrapping, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Um die zu Ihren individuellen Bedürfnissen passende zu finden, sollten Sie sich von unseren erfahrenen Experten beraten lassen.

Mehr Informationen zum Thema:

Was ist eine Vollfolierung?

Was ist eine Vollfolierung?

Durch eine professionelle Folierung Ihres Fahrzeuges haben Sie die Möglichkeit, die Farbe, Farbeffekte und das Design...